Ideenwettbewerb Doppelkindergarten"Ebnet" I Nürensdorf

Entwurf: 2013


ARCHITEKTONISCHES KONZEPT
Das Eingangsgeschoss dient dem Ankommen im Kindergarten. Eine offene und hell gestaltete Eingangshalle mit Garderoben nimmt die Kinder in Empfang. Direkt daran angeschlossen liegen die Nasszellen mit Waschbereichen. Die beiden Grossgruppenräume liegen im Eingangsgeschoss im Anschluss an die Garderoben. Ein konzentriertes und spezifisches Lernen soll hier erreicht werden. Den beiden Grossgruppenräumen dient ein Putz- und Materialraum mit dem nötigen Stauraum. In der Mitte dieser beiden Räume befindet sich der Lehrerarbeitsbereich. Dieser wird über die Eingangshalle erschlossen und führt zudem direkt zu den beiden angrenzenden Grossgruppenräumen. Dadurch kann jeder dieser Räume einzeln begangen werden. Lehrpersonen können sowohl Vorbereitungen machen, als auch jederzeit direkt zu den Gruppenräumen gelangen.

Das Gartengeschoss dient mit den beiden Haupträumen dem Übergang zwischen Innen und Aussen. In der Eingangshalle gelangen die Kinder über die Treppe in das darunterliegende Klassenzimmer oder direkt in den Aussenraum. Diese können mit Treppenliften ausgestattet werden. Die Klassenzimmer werden sowohl von Vorne als auch von der Seite her belichtet. Das seitliche Fenster bietet einen freien Blick zum Pflanzbeet. Das Hauptfenster bietet gut belcihtete Arbeitsplätze und den Blick über die Schulanlage Ebnet. Rückwertig liegen im unteren Geschoss Nasszellen, ein Materiallager, sowie der Haustechnikraum.

Durch die räumliche Organisation ist eine Vielzahl an Belegungsmöglichkeiten denkbar. Das Konzept bietet einen Kindergarten der auch Einzel- oder Gruppenunterricht mit Fachkräften von Aussen anbieten kann.


Publikation mit freundlicher Genehmigung der Jürg Specogna AG