Dachausbau DEFH Uster

Projektiert und Realisiert: 2017/18

Die Haushälfte des Doppeleinfamilienhauses aus dem Jahre 1927 musste aufgrund des Platzbedarfes angepasst werden. Im bestehenden Dachgeschoss waren ein Zimmer und mehrere Abstellkammern untergebracht. Die beiden Kinder wurden älter und das gemeinsame Kinderzimmer zu klein. Um allen Familienmitgliedern einen separaten Raum zu geben, wurden im Dachgeschoss zwei gleichwertige Zimmer eingebaut. Die Trennwand zwischen den beiden Zimmern ist nicht tragend und kann zu einem späteren Zeitpunkt ausgebaut werden. Wenn die Kinder einmal ausziehen, haben die Eltern einen grossen freien Dachraum, den sie nach belieben bespielen können. Das gesamte Dach wurde bis auf Sparren und Balken zurückgebaut, komplett saniert und dem heutigen Stand der Technik entsprechend wärmetechnisch verbessert. Alle Innenräume renoviert, Fassaden und Fenster gestrichen.